Leistungen

Leistungen Kat

Zu den ambulanten Operationen gehören die miniinvasieven diagnostischen und therapeutischen Eingriffe im Bereich der endoskopischen Gynäkologie wie z.B. Hysteroskopie und Laparoskopie, im Bereich der Urogynäkologie wie z.B. TVT oder TOT und auch kleine Eingriffe an der Vulva oder Brust.

Zu den stationären Operationen gehören die diagnostischen und therapeutischen Eingriffe wie z.B. Hysterektomie / Gebärmutter Entfernung, Laparoskopie, Deszensus Chirurgie oder Brust Chirurgie / gutartige und...

Als Harninkontinenz bezeichnet man einen Urinabgang aus der Blase, der nicht willentlich kontrolliert werden kann. Die genaue Ursache der Harninkontinenz kann kann gynäkologisch und urodynamisch abgeklärt werden.
Nach Abklärung der Ursache wird ein auf den jeweiligen Patienten abgestimmter Therapieplan ausgearbeitet.

Die Therapie der Harninkontinenz kann auf verschiedene Arten erfolgen, abhängig davon, um welche Form der Erkrankung es sich handelt und wie stark die Ausprägung...

Die bildgebenden Verfahren (Mammografie und Mammasonografie) erlauben eine sehr genaue Vorhersage, ob eine Brust gesund ist, oder ob ein Tumor vorliegen könnte. Wenn es bei diesen Untersuchungen unklare oder auffällige Veränderungen gibt, ist es zur Absicherung meistens zusätzlich erforderlich, eine kleine Gewebeprobe zu entnehmen. Nur die Untersuchung des Gewebes unter dem Mikroskop kann nämlich den zweifelsfreien Beweis erbringen, um was für eine Veränderung es sich handelt.

Zur Entnahme von...

Als Mammasonografie bezeichnet man die Ultraschalluntersuchung der Brust. Der Arzt führt sie ergänzend zur Tastuntersuchung durch, insbesondere dann, wenn er beim Abtasten einen auffälligen Befund erhoben hat. Nicht verwechselt werden sollte die Mammasonografie mit der Mammografie, dem Röntgen der Brust.

Als Mammasonografie bezeichnet man die Ultraschalluntersuchung der Brust. Der Arzt führt sie ergänzend zur Tastuntersuchung durch, insbesondere dann, wenn er beim Abtasten einen auffälligen...

Von Unfruchtbarkeit oder Zeugungsunfähigkeit (Sterilität) ist auszugehen, wenn es bei einem Paar innerhalb eines Jahres nicht zur Schwangerschaft kommt. Die Ursachen für die ungewollte Kinderlosigkeit sind immer bei beiden Partnern zu suchen: Die vielfältigen Gründe für Unfruchtbarkeit beziehungsweise Zeugungsunfähigkeit liegen etwa gleich häufig bei Männern und Frauen. Neben körperlichen Auslösern können auch seelische Faktoren sowie...

Zur gynäkologischen Diagnostik bei Beschwerden verschiedenster Art, wie z.B. Ausfluss, Jucken, Brennen gehört eine gezielte Untersuchung mittels Abstrichen. Dabei wird ein Abstrich vom Muttermund und der Scheide entnommen und zur Untersuchung eingesandt.

Bakterieller Abstrich

Der bakterielle Abstrich wird im Fachlabor untersucht und je nach Befund eine gezielte Therapie empfohlen.

Als bakterielle Vaginose wird die untypische Besiedlung der Vagina (Scheide) v.a. mit anaerobe...

( Individuelle Gesundheitsleistungen werden nicht von den gesetztlichen Krankenkassen übernommen. )

Vorsorgeuntersuchungen:

Vaginalsonografie /Ultraschall der weiblichen Geschlechtsorgane/

Brustsonografie /Brustultraschal/

Stuhltest im Rahmen der Darmkrebsfrüherkennung

Blasenkrebstest im Rahmen der Blasenkrebsfrüherkennung

Hormon Spiegel Menopause

HPV-Impfung

Bei der HPV-Impfung handelt es sich um einen Impfstoff gegen bestimmte Typen der sexuell übertragbaren humanen Papillomaviren (HPV) schützen soll und zur Krebsprävention dient. Die Hochrisiko-HPV-Typen 16 und 18 sind für einen Großteil aller Zervixkarzinome (Gebärmutterhalskrebs) verantwortlich. Die Papillomaviren vom Typ 6 und 11 sind primär verantwortlich für die Entstehung von Genitalwarzen (Feigwarzen).

Die Kosten für die Impfung werden von den gesetzlichen...

Gemäß den Krebsfrüherkennungsrichtlinien haben Sie als gesetzlich Versicherte Anspruch auf die nachfolgenden Leistungen, die von der Krankenkasse erstattet werden:

ab 20. Lebensjahr Abstrich vom Muttermund und bimanuelle Tastuntersuchung

ab 20. Lebensjahr zusätzlich Brustuntersuchung und regionäle Lymphknoten

ab 50. Lebensjahr zusätzlich Tastuntersuchung Enddarm und jährlich Stuhltest

ab 56. Lebensjahr zusätzlich Darmspiegelung 2x im Abstand von 10 Jahren


Neu ist ab 1...

Macht ein Tampon Probleme? Wie kann Ich am besten verhüten? Meine Periode ist unregelmäßig und schmerzhaft, ist das normal? Was kann Ich gegen meine Pickel machen? Was passiert in der Frauenarztpraxis? Die besten Antworten hat jemand, der wirklich Bescheid weiß, und dem du vertrauen kannst, Frauenärzte sind da richtig gute Ansprechpartner. Unsere spezielle Info-Sprechstunde für Mädchen auch ohne gynäkologische Untersuchung ist für dich da.

Das Alter spielt dabei keine Rolle. Wenn du das...

Nach einer Krebserkrankung werden in der Regel Untersuchungen zur Krebs-Nachsorge durchgeführt, die in bestimmten Abständen erfolgen. Eine gezielte Labordiagnostik sowie krankheitsbezogene Untersuchungen werden durchgeführt und im Nachsorgepass dokumentiert. Darüber hinaus sind erweiterte Untersuchungen (CT, Skellettszintigramm, Mammografie) in bestimmten Abständen vorgesehen. Eine Teilnahme am DMP Brustkrebs Programm ist in unserer Praxis möglich.

Nach der eigentlichen Krebsbehandlung bieten...

Die Psychosomatische Beratungsstelle ist eine ambulante Versorgungseinrichtung, die im Bereich der Psychosomatik und im Besonderen der Psychoonkologie kranken Menschen psychologische Beratung und psychotherapeutische Unterstützung anbietet. Sie dient der Lebenshilfe für Kranke und deren Angehörige und der Fortbildung für Fachkräfte auf dem Gebiet der psychosomatischen Therapie. Durch Hormonschwankungen, insbesondere während der Wechseljahre, kann es zu...

Zur Beurteilung der Gebärmutter und der Eierstöcke wird ein transvaginaler Ultraschall durchgeführt. Veränderungen der Eierstöcke werden oft erst sehr spät und in fortgeschrittenem Stadium erkannt, weil diese sehr schlecht zu tasten sind. Ultraschall ist die beste Früherkennung.

Tumore an den Eierstöcken können frühzeitig erkannt und bei Bedarf operiert werden. Veränderungen der Gebärmutter wie Myome können erkannt und dann beobachtet werden. Schleimhautveränderungen in der...

Pro Jahr erkranken 8.000 Frauen in Deutschland an Eierstockkrebs (Ovarialkarzinom). Rund 10 Prozent aller Betroffenen sind unter 45 Jahre. Der Eierstockkrebs ist ein aggressiver Tumor, und von allen Tumoren, die die weiblichen Genitalorgane betreffen können, einer der Gefährlichsten. Denn die bösartige Erkrankung der Eierstöcke verursacht meist erst im weit fortgeschrittenen Stadium Beschwerden, so dass bei 70% aller Betroffenen bei Diagnosestellung bereits ein fortgeschrittenes Stadium...

Im Rahmen der Empfängnisberatung gibt es eine Vielzahl an Konzeptionsmaßnahmen. In einem ausführlichen Gespräch und eine gynäkologische Diagnostik wird das für Sie passende Verhütungsmittel verordnet. Zu den häufigsten Verhütungsmitteln zählen z.b. Pille, Nuva-Ring, Spirale, Implanon, Pflaster und 3-Monats-Spritze.

Verhütungsmethoden im Überblick:

Verhütungsschirmchen / Hormonspirale

Das Verhütungsschirmchen ist eine moderne Langzeitverhütungsmethode. Es gibt eine sehr geringe Hormonmenge...

Im Rahmen dieser Sprechstunde werden für Frauen, bei denen Zellveränderungen (=Dysplasie) am Gebärmutterhals, am Muttermund, an der Scheide oder den Schamlippen festgestellt wurden oder auch entzündliche Veränderungen, Infektionen (z. B. Condylome, sog. Feigwarzen), chronischer Juckreiz oder chronische Erkrankungen wie der Lichen sclerosus beurteilt und später auch behandelt.

Unter dem Begriff „Dysplasie“ versteht man eine Abweichung der Gewebestruktur vom normalen Bild. Diese Zellveränderungen...

Kontakt

Frauenarztpraxis
MUDr. Mydla

Sudetenstr. 102
87600 Kaufbeuren

Tel.: 08341 64114

info@gynpraxis-mydla.de

Find us on Facebook

Unterstützen Sie uns

Wenn Sie als Patient zufrieden mit unserer Behandlung sind, dann können Sie uns durch Ihre positive Bewertung unterstützen.

>> Jetzt Bewerten

Hinweis Corona Krise !

Aufgrund der aktuellen Situation durch den Corona-Virus bitten Sie einige wichtige Hinweise zu beachten.

>> Praxisablauf Corona Krise

Öffnungszeiten

Montag: 08:00-12:00 / 14:00-18:00 
Dienstag: 08:00-12:00 / 14:00-18:00 
Mittwoch: 08:00-12:00
Donnerstag:  08:00-12:00 / 14:00-18:00
Freitag: 08:00-14:30


Bitte beachten:

>> Vorrübergeh. Öffnungszeiten

Wir sprechen:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Tschechisch
  • Slowakisch
  • Polnisch
  • Russisch

Zertifikate

Wir sind zertifiziert durch die Fetal Medicine Foundation (FMF)

the fetal medicine foundation

Wir sind zertifiziert durch die Fetal Medicine Foundation Deutschland

the fetal medicine foundation

Wir sind Mittglied der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM)

degum

Wir sind zertifiziert durch die Deutsche Krebsgesellschaft

DKG

Mitglied der Bayerischen Landesärztekammer

BLAEK

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.