Von Unfruchtbarkeit oder Zeugungsunfähigkeit (Sterilität) ist auszugehen, wenn es bei einem Paar innerhalb eines Jahres nicht zur Schwangerschaft kommt. Die Ursachen für die ungewollte Kinderlosigkeit sind immer bei beiden Partnern zu suchen: Die vielfältigen Gründe für Unfruchtbarkeit beziehungsweise Zeugungsunfähigkeit liegen etwa gleich häufig bei Männern und Frauen. Neben körperlichen Auslösern können auch seelische Faktoren sowie Umweltbelastungen, Stress, falsche Ernährung, AlkoholRauchen und vieles mehr die Fruchtbarkeit der Frau oder Zeugungsfähigkeit des Mannes beeinträchtigen. Eine detaillierte Abklärung der Kinderlosigkeit kann durch gezielte Untersuchungen erfolgen. Sollte es trotzdem nicht zur gewünschten Schwangerschaft kommen, käme eine künstliche Befruchtung in Frage.

Bei unerfülltem Kinderwunsch können wir Ihnen eine umfangreiche Diagnostikanbieten, um die Ursachen des unerfüllten Kinderwunsches festzustellen. Darüber hinaus begleiten wir Sie in unserer Praxis, wenn Sie in Behandlung in einem IVF-Zentrum sind, d.h. wir bieten Ihnen die Überwachung der Stimulation und des Eisprunges an. Dies erspart Ihnen eine weite Anfahrt zum IVF-Zentrum. Manche Leistungen werden von den Krankenkassen erstattet, manche Leistungen sind im Rahmen der IGeL-Leistungen von Ihnen selbst zu tragen.

Nachstehend informieren wir Sie gerne über den Ablauf der Sterilitätsbehandlung

1. Hormonstatus

Zunächst werden im Rahmen der endokrinologischen Basisdiagnostik nachstehende Parameter bestimmt.

  • Östradiol                    
  • LH
  • FSH
  • Prolaktin
  • Testosteron
  • DHEA-S
  • SHBG
  • Androstendion
  • AMH

Diese Leistungen sind IGeL-Leistungen und werden von den Krankenkassen nicht erstattet.

2. Bakteriologie

Chlamydien können häufig die Ursache für Kinderlosigkeit sein. Daher wird mittels Abstriches aus dem Gebärmutterhals eine Bestimmung auf Chlamydien vorgenommen.

  • Chlamydien PCR        

Diese Leistung ist IGeL-Leistungen und wird von den Krankenkassen nicht erstattet.

  • Bakterielle Abstrich Kontrolle (Kassenleistung)
  • Urikult (Kassenleistung)

3. Immunologie

Vor einer geplanten Schwangerschaft sollte ausgeschlossen werden, dass Krankheiten bzw. Antikörper bei der Patientin bestehen, die sich nachhaltig und teils lebensgefährlich auf das Ungeborene auswirken können. Nachfolgende Parameter können bestimmt werden: 

  • Toxoplasmose IgG und IgM
  • CMV Zytomegalie IgG und IgM
  • Parvoviren (Ringelröteln) IgG und IgM
  • Röteln-Titer HHT
  • Ggf. Röteln IgG, wenn der Titer 1:6 bis 1:16 ist
  • Spermien-Antikörper im Serum

Diese Leistungen sind IGeL-Leistungen und werden von den Krankenkassen nicht erstattet.

4. Ausschluss von Endometriose

Ein weiterer Faktor für unerfüllten Kinderwunsch kann Endometriose sein. Auch hier wird eine laborchemische Untersuchung durchgeführt.

  • CA 125 (Kassenleistung)
  • Pertubation

Diese Leistung ist eine IGeL-Leistung und wird von den Krankenkassen nicht erstattet.

5. Kontrastmittel-Pertubation

Ein Kontrastmittel (Echovist) wird mittels Mini-Katheter über den Gebärmutterhals eingebracht und verbreitet sich bis in der Gebärmutter und in den Eileitern. Diese Untersuchung dient zur Darstellung von Uterusfehlbildungen und zur Durchgängigkeitsprüfung der Tuben im Rahmen obstruierender Erkrankungen (z.B. entzündliche Verklebung) 

  • Hysterosalpingo-Sonografie

Diese Leistung ist eine IGeL-Leistung und wird von den Krankenkassen nicht erstattet.

6. Operative Diagnostik

Zum Ausschluss der Tubenstenose wird im Rahmen einer diagnostischen Laparoskopie (Bauchspiegelung) eine Sichtung des Bauchraumes, Kontrolle der Eileiter und Eierstöcke sowie eine Chromopertubation (Durchgängigkeitsprüfung der Eileiter mit Blaulösung) durchgeführt. 

Diese Untersuchungen werden von den Krankenkassen erstattet.

7. Sonographische Kontrollen im Zyklus mit hormoneller Behandlung

Bei Beginn der Sterilitätsbehandlung bzw. medikamentöser Unterstützung des Eisprunges wird zu Beginn eines Zyklusses sowie zum Zeitpunkt um den Eisprung eine sonographische Kontrolle durchgeführt.

Diese Leistung ist eine IGeL-Leistung und wird von den Krankenkassen nicht erstattet.

Clomifen Citrat /Privat RZP/ mit Utrogest /Kasse RZP/ Behandlung (hormonelle Behandlung).

8. Psychosomatische Beratung und Betreuung

Im Verlauf der Diagnostik und Behandlung erhalten Sie von uns psychosomatische Betreuung und Unterstützung im Rahmen der Kassenleistung.

Langzeitige Psychosomatische Beratung und/oder Hypnose Behandlung ist eine IGeL-Leistung und wird von den Krankenkassen nicht erstattet.

9. Habituelle Aborte - wiederholte Fehlgeburten

Bei wiederholten Fehlgeburten bzw. Aborten ist eine gezielte Abklärung der Ursache notwendig. Es sollte bei habituellen Aborten unbedingt eine Chromosomenanalyse des Abortmaterials erfolgen.

Nach den gültigen Leitlinien der Arbeitsgemeinschaft Immunologie in Gynäkologie und Geburtshilfe wird daher folgende Diagnostik empfohlen.

  1. Labor

- Thrombophilie-Diagnostik
- Bestimmung von Autoantikörpern
- Bestimmung von TSH

  1. Chromosomenanalyse der Eltern

  2. Hysteroskopie zum Ausschluss von uterinen Pathologien

  3. Ausschluss vaginaler Infektionen

  4. Spermiogramm / Partner Untersuchung – Urologie/

 

Wir weisen darauf hin, dass nicht alle Untersuchungen von den Krankenkassen erstattet werden.


Kontakt

Frauenarztpraxis
MUDr. Mydla

Sudetenstr. 102
87600 Kaufbeuren

Tel.: 08341 64114

info@gynpraxis-mydla.de

Hinweis Corona Krise !

Aufgrund der aktuellen Situation durch den Corona-Virus bitten Sie einige wichtige Hinweise zu beachten.

>> Praxisablauf Corona Krise

Öffnungszeiten

Montag: 08:00-12:00 / 14:00-18:00 
Dienstag: 08:00-12:00 / 14:00-18:00 
Mittwoch: 08:00-12:00
Donnerstag:  08:00-12:00 / 14:00-18:00
Freitag: 08:00-14:30


Bitte beachten:

>> Vorrübergeh. Öffnungszeiten

Wir sprechen:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Tschechisch
  • Slowakisch
  • Polnisch
  • Russisch

Zertifikate

Wir sind zertifiziert durch die Fetal Medicine Foundation (FMF)

the fetal medicine foundation

Wir sind zertifiziert durch die Fetal Medicine Foundation Deutschland

the fetal medicine foundation

Wir sind Mittglied der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM)

degum

Wir sind zertifiziert durch die Deutsche Krebsgesellschaft

DKG

Mitglied der Bayerischen Landesärztekammer

BLAEK

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.